First Responder

First_Responder_1

 

 

Seit dem 04. Oktober 1997 gibt es bei der Feuerwehr Stein eine First Responder-Gruppe (engl. = erste Antwort). Aufgabe ist es, bei allgemeinen medizinischen Notfällen, bis zum Eintreffen des Rettungsdienstes qualifizierte Erste Hilfe zu leisten. Hierfür verfügen die 24 Mitglieder dieser Gruppe über eine umfangreiche zusätzliche Ausbildung, bestehend aus folgenden Komponenten:

 

 

  • 16stündiger Erste-Hilfe-Kurs
  • 85stündige Sanitätsausbildung
  • 8stündige Frühdefibrillationsausbildung
  • 40stündiges Rettungswagenpraktikum (3. Mann auf dem RTW)

Weiterhin sind folgende Pflichtfortbildungen nachzuweisen:

  • halbjährlicher Leistungsnachweis Reanimation/Defibrillation
  • jährlich mind. drei RTW-Schichten (3. Mann)
  • mind. vier Unterrichtsabende

 

Bei Bedarf (z.B. längerer Anfahrtsweg des RTW) wird die First-Responder-Gruppe von der Rettungsleitstelle Nürnberg direkt auf den Feuerwehrkanal des Landkreises Fürth alarmiert. Einsatzindikationen sind alle Notfall- und Notarzteinsätze. Folgende Einsatzvarianten sind möglich:First_Responder_2

  • Erstversorgung durch die First-Responder-Mitglieder
  • Transport des Hubschraubernotarztes
  • gleichzeitige Erstversorgung und Transport des Notarztes

 

 

 

 

 

Als Einsatzfahrzeuge werden der Kommandowagen (KdoW), sowie das Mehrzweckfahrzeug (MZF) verwendet. Beide Fahrzeuge verfügen über eine umfangreiche medizinische Zusatzausstattung , wie zum Beispiel:

  • 2x Notfallkoffer AtmungFirst_Responder_3
  • 2x Notfallkoffer Kreislauf
  • 2x Notfallkoffer Baby/Kind
  • 2x Satz Halskrausen Marke „Stifneck“
  • 2x Schaufeltrage
  • 2x Halbautomatischer Defibrillator
  • 3x Pulsoximeter, Sauerstoff, Absaugpumpe u.s.w.
  • 1x Notfallrucksack Atmung / Kreislauf ( HLF )

Als eindrucksvollen Beweis für die Notwendigkeit der First-Responder-Gruppe in Stein darf man wohl die ca. 200 Alarmierungen pro Jahr betrachten.