Katze auf Baum: Höhenrettung angefordert

Zu einer ungewöhnlichen Kleintierrettung wurden die Feuerwehren Stein und Deutenbach am Montagmittag gerufen. Die junge Norwegische Waldkatze „Sarah“ hatte sich auf einer Exkursion einen etwa 20 Meter hohen Baum ausgesucht, auf dem sie mutmaßlich schon etwa eine Woche verbracht hatte. Aufgrund der Höhe und des Geländes war eine konventionelle Rettung per Schiebleiter nicht möglich. Deshalb musste die Höhenrettung der Berufsfeuerwehr Nürnberg nachgefordert werden. Nach einem schwierigen, etwa einstündigen Aufstieg konnten die Einsatzkräfte das Tier retten. Insgesamt nahm der Einsatz ca. drei Stunden in Anspruch.
Ein Dankeschön an die Kameraden der Berufsfeuerwehr Nürnberg!


erstellt am: 02.09.2019 | Kategorie(n): Allgemein