Erfolgreicher Abschluss des Maschinistenlehrgangs

Am gestrigen Samstag schlossen sieben Kameraden und Kameradinnen der Feuerwehren Stein und Gutzberg erfolgreich die Ausbildung zum Maschinisten für Tragkraftspritzen und Löschfahrzeuge ab.
Über die letzten drei Wochen beschäftigten sich die Lehrgangsteilnehmer intensiv mit Technik, Betrieb und Pflege von Fahrzeugen und motorbetriebenen Geräten unterschiedlichster Art, welche bei der Feuerwehr eingesetzt werden. Im Fokus stand dabei der sichere Umgang mit Feuerlöschkreiselpumpen. Dieser wurde am Prüfungstag nach erfolgreichem Abschluss der Theorie im Rahmen der praktischen Prüfungsaufgabe „lange Schlauchstrecke“ nochmals auf die Probe gestellt. Alle Teilnehmer bewiesen ihr Können und zeigten auch bei unvorhersehbaren Ereignissen, wie z-B. Schlauchplatzern, sicheres und schnelles Handeln, indem sie die nötigen Anpassungen beim Betrieb der Pumpe vornahmen.

Wir bedanken uns herzlich bei allen Ausbildern und gratulieren unseren neuen Maschinisten!


erstellt am: 06.11.2022 | Kategorie(n): Allgemein


Neue Truppführer bei den Steiner Feuerwehren

Die Truppführerqualifikation ist der abschließende Teil der Modularen Truppausbildung (MTA), der Grundausbildung bei den Freiwilligen Feuerwehren. Eine Gruppe von Kameradinnen und Kameraden der Feuerwehren in Stein haben nun ihre Abschlussprüfung abgelegt. Nach einem theoretischen Test hatten die Prüflinge verschiedene praktische Prüfungsaufgaben zu erfüllen, z. B. eine Wasserversorgung über eine angedeutete Straße herzustellen, eine Verkehrsabsicherung aufzubauen oder Personen im Gebäude aufzusuchen und zu versorgen. Alle 17 Beteiligten haben diese Aufgaben erfolgreich absolviert und ihre Truppausbildung somit abgeschlossen.




erstellt am: 16.10.2022 | Kategorie(n): Allgemein


Wissenstest 2022

Unsere Jugendfeuerwehr hat heute beim Wissenstest bei der Feuerwehr Ammerndorf ihr Können unter Beweis stellen dürfen. Alle Jugendlichen haben die Leistungskontrolle erfolgreich abgelegt und sich ihr Abzeichen verdient.

Bei der diesjährigen Prüfung ging es um das Thema „Brennen und Löschen“. Unsere Nachwuchskräfte mussten dazu einen umseitigen Fragebogen ausfüllen. Dabei wurden beispielsweise die Brandklassen der verschiedenen brennbaren Stoffe, geeignete Löschmittel und die Vorraussetzungen für eine Verbrennung abgefragt.

In den letzen Übungsabenden wurden diese Themen durch unsere Ausbilder und Betreuer vermittelt und aufgefrischt. Dabei haben wir es des Öfteren auch einmal knallen und brennen lassen. Vielen Dank an dieser Stelle für den ehrenamtlichen Einsatz der Helfer.

Wir gratulieren allen Teams aus den Feuerwehren im Landkreis Fürth zum erfolgreich abgelegten Wissenstest 2022.

Hast auch DU Lust auf Feuerwehr? Ab acht Jahren kannst du unsere Kinderfeuerwehr unterstützen, mit zwölf Jahren zur Jugendabteilung übertreten, sodass du mit 18 Jahren fit für den aktiven Einsatzdienst bist.
Melde dich bei uns!
Wir freuen uns auf Dich!


erstellt am: 12.10.2022 | Kategorie(n): Allgemein


Übungstag Absturzsicherung: Sicheres Retten in Höhen und Tiefen

Ob auf Industriedächern, Baustellen oder in Gruben: Arbeiten mit großen Höhenunterschieden bergen immer Risiken. Denn es besteht nicht nur die Gefahr von Abstürzen. Es kann zum Beispiel auch sein, dass ein Kranführer auf seinem Arbeitsgerät einen Schwächeanfall erleidet und nicht mehr aus eigener Kraft hinabsteigen kann. In solchen Fällen wird die Feuerwehr Stein alarmiert, die mit ihrem Absturzsicherungssystem den betroffenen Personen zu Hilfe eilen kann.

Vor Kurzem wurde die Ausrüstung der Steiner Wehr erneuert – so wie es turnusmäßig in festen Abständen vorgeschrieben ist. Deshalb haben die Feuerwehrleute, die über eine entsprechende Zusatzausbildung verfügen, Ende September einen achtstündigen Trainingstag absolviert. Die Firma Faber-Castell stellte zu diesem Zweck ihr Betriebsgelände zur Verfügung – ein Industriekomplex, der zahlreiche Trainingsmöglichkeiten bietet. Die Steiner Feuerwehrleute übten den Umgang mit den teils neuen Gerätschaften, um sie im Ernstfall sicher bedienen zu können.

Die Ehrenamtlichen der Feuerwehr Stein absolvieren diese Übungstage zusätzlich zu den wöchentlichen Übungen (Dienstag, 19 Uhr, Feuerwache Stein, Hauptstraße 69), bei denen alle Interessierten teilnehmen können. Bei den Übungen bekommen die aktiven und zukünftigen Feuerwehrleute umfangreiches Wissen von der Brandbekämpfung bis zur technischen Hilfeleistung vermittelt.




erstellt am: 05.10.2022 | Kategorie(n): Allgemein


Startschuss für die Steiner Lösch-Stiftla

Am Donnerstag den 22.09.2022 fand die Gründungsfeier der Kinderfeuerwehr der Freiwilligen Feuerwehr Stadt Stein statt. Die Steiner Lösch-Stiftla werden sich in Zukunft jeden 1. und 3. Donnerstag im Monat von 17:00 Uhr bis 18:30 treffen, um sich mit Spiel und Spaß mit dem Thema Feuerwehr zu beschäftigen.
Der Name für die Kindergruppe entstand vor dem Hintergrund der Bleistiftstadt und der gleichnamigen umgangssprachlichen Bezeichnung für Auszubildende. Bei der Gründungsfeier richteten 1. Vorstand des Fördervereins Christian Langhammer, 1. Kommandant Dominik Datz, 1. Bürgermeister Kurt Krömer und Kinderwartin Stefanie Dobmeier einige Worte an die Kinder und Eltern. Im Anschluss wurde das Logo enthüllt und die Kinder mit T-Shirts und Handschuhen ausgestattet. Vielen Dank an Sportswear Stein für das Sponsoring der T-Shirts! Träger der Kinderfeuerwehr ist der Förderverein der Feuerwehr, der sich aus Spenden der fördernden Mitglieder finanziert. So werden die Kosten für Bastelmaterial, Kleidung und Ausflüge gedeckt.

Nach einer Vorstellungsrunde der Betreuerinnen und Betreuer wurden die Kinder in Gruppen aufgeteilt und konnten so unter den Augen der Eltern an verschiedenen Stationen ihre ersten Feuerwehraufgaben bewältigen. Mit großer Freude retteten die Kinder eine Katze, löschten mit einem kleinen Strahlrohr ein „Feuer“. Außerdem musste mit Schwämmen und Spritzen Wasser in einen Behälter transportiert werden und es wurde die stabile Seitenlage geübt.

Highlight der Gründungsfeier war für die Kinder eine Fahrt mit der Drehleiter im Sonnenuntergang, was den Abschluss der rundum gelungenen Veranstaltung bildete.

Bilder: Thomas Klein


erstellt am: 23.09.2022 | Kategorie(n): Allgemein


Ferienaktion 2022

Zum ersten Mal nach der Corona-bedingten Pause hat die Feuerwehr Stein in diesem Jahr wieder eine Ferienaktion durchgeführt. 17 Kinder und Jugendliche nahmen an der Veranstaltung am letzten Ferienwochenende teil. Zu Beginn zeigten ihnen die Ehrenamtlichen der Feuerwehr mit Unterstützung der Jugendfeuerwehr sämtliche Fahrzeuge und die Geräte, die sich darauf befinden. Zu diesen gehören die Wärmebildkameras, die sie gleich selbst ausprobieren durften: In einer mittels Nebelmaschine verrauchten Halle erfuhren die Kinder, wie sich Feuerwehrleute im Innenangriff fühlen, wenn sie kaum die Hände vor den Augen sehen und sich mit den Kameras orientieren müssen. Dass man den Raum aber recht schnell wieder vom Nebel befreien kann, sahen die Sprösslinge eindrucksvoll, als die Steiner Feuerwehrleute die Drucklüfter anwarfen und man kurz darauf schon wieder klare Sicht hatte.

Weiter ging es am Schlauchturm der Feuerwache, wo schon die Drehleiter für eine Übung zur Personenrettung bereit stand. Gemeinsam hoben die Kinder die Rettungstrage auf den Leiterkorb, der daraufhin zur obersten Etage des Turms hochfuhr. Dort wartete schon der restliche Teil der Schnupperfeuerwehrler, um die Patientenpuppe zum Abtransport vorzubereiten. Nach der gelungenen „Rettungsaktion“ durften sie schließlich noch ausprobieren, wie hoch die Drehleiter maximal fahren kann und wie schön der Ausblick von dort über die Stadt Stein ist.

Nach der Mittagspause hieß es „Aufsitzen!“: Mit mehreren Feuerwehrfahrzeugen ging es auf zum Rednitzgrund. Dort hatten die Kinder viel Platz und ausreichend Gelegenheit, alle möglichen Strahlrohre auszuprobieren – und die eigene Geschicklichkeit beim Umspritzen großer blauer Kunststofftonnen zu beweisen. Und wer von den Kleinen in diesem Sommer noch nicht auf Bootsausflug war, konnte die Chance nutzen, bei einer Spritztour auf dem Feuerwehrboot über die Rednitz zu düsen.

Die Ehrenamtlichen der Feuerwehr Stein hoffen, dass dieser Ferientag allen beteiligten Kindern Spaß gemacht hat – und dass man vielleicht ein paar davon bei den Jugendübungen und Veranstaltungen der Kinderfeuerwehr wiedersieht :-)


erstellt am: 10.09.2022 | Kategorie(n): Allgemein, Archiv


Ein Tag wie bei der Berufsfeuerwehr – unsere Jugendfeuerwehr 24h im Einsatz

Vergangenen Samstag war bei der Jugendfeuerwehr Stein einiges geboten.
Unsere Nachwuchsretter hielten den sogenannten Berufsfeuerwehrtag ab. An diesem Tag werden, genau wie bei einer richtigen Berufsfeuerwehr, in einer 24-Stunden-Schicht Fahrzeuge und Geräte überprüft, Übungen abgehalten, zusammen gekocht und gegessen und natürlich auch Einsätze abgearbeitet.

Unsere Jugendbetreuer haben sich für die Jugendlichen dafür einige nachgestellte Einsätze ausgedacht, die wie bei den „Großen“ ablaufen.

Begonnen hat der 24-Stunden-Tag am Samstag um 10 Uhr mit einem gemeinsamen Frühstück. Anschließend wurden die Jugendlichen auf die Einsatzfahrzeuge eingeteilt, welche dann auch für die kommenden Einsätze auf Funktion und Vollständigkeit überprüft werden mussten. Direkt im Anschluss wurde auf die Thematik „Saugleitung“ (eine Schlauchleitung zum Ansaugen von Löschwasser z. B. aus Flüssen und Seen) eingegangen.

Gegen Mittag gab es dann den ersten Alarm:
In Sichersdorf lautete das Szenario, dass ein Gasgrill Feuer gefangen habe, weshalb die Gasflasche unkontrolliert abbrannte. Die diensthabenden Floriansjünger arbeiteten die Einsatzlage schnell und sicher ab.

Am Nachmittag kam es zu weiteren angenommenen Einsätzen:

  • Gegen 15.30 Uhr wurde auf dem Bauhof in Stein ein Betriebsunfall gemeldet, bei welchem eine Person unter einer Schuttmulde eingeklemmt worden sei. Die Person wurde mittels Hebekissen befreit.
  • Um 16.30 Uhr brannte in Bertelsdorf ein Pkw an einer Garage. Das Fahrzeug konnte rasch abgelöscht und eine weitere Brandausbreitung verhindert werden.
  • Nach dem Abendessen vom Grill wurde um 20.30 Uhr eine Wandergruppe aus drei Personen am Hainberg vermisst. Mittels Drohne und zweier Fußtrupps wurde das Gebiet durchkämmt. Da einer der betroffenen über eine Fußverletzung klagte, musste die Person mit einer Schleifkorbtrage (eine Patiententrage, die man über den Boden ziehen kann) aus dem Waldgebiet gebracht werden.
  • Kurz vor der verdienten Nachtruhe meldete eine besorgte Bürgerin, das deren Katze seit dem Morgen auf einem Baum verweilte und sich nicht mehr nach unten traute. Kurzerhand wurde die Katze im Baum lokalisiert und mit Hilfe der Drehleiter gerettet.
  • Nach einer kurzen Verschnaufpause wurde die Einsatztruppe um 6.45 Uhr unsaft mit dem Alarmgong geweckt. Am Wiesengrund wurde ein vermeintliches Gefahrgutfass auf der Rednitz gesichtet. Das Fass wurde durch das Schnelleinsatzboot (Schlauchboot) aufgenommen und für die fachgerechte Entsorgung an Land gebracht.

Sichtlich erschöpft von einer langen 24-Stunden-Schicht kehrten die Feuerwehranwärterinnen und -anwärter auf die Wache zurück. Zum Abschluss gab es ein letztes Mal ein gemeinsames Frühstück, bevor alle in den wohlverdienten „Fire-Abend“ gehen durften.

An dieser Stelle möchten wir uns bei allen Übungsbeteiligten für die Bereitstellung der Übungsobjekte, die Unterstützung bei der Vorbereitung und Organisation und Betreuung der Jugendfeuerwehr ganz herzlich bedanken. Ein Dank und Lob geht auch an unsere „Einsatzkräfte von morgen“: Ihr wart Spitze!

Bilder: Feuerwehr Stein, Andreas Metsch


erstellt am: 29.07.2022 | Kategorie(n): Allgemein, Archiv, Jugendfeuerwehr


Rückblick Floriansfest 2022

Zum ersten Mal nach der Corona-bedingten Pause konnte in diesem Jahr wieder das Floriansfest der Feuerwehr Stein gemeinsam mit dem BRK Stein stattfinden. Das sonnige Wetter, aber auch der Bratwurstgrill, der Getränkeausschank und die Kuchentheke des BRK lockten zahlreiche Menschen aus Stein und Umgebung auf das Gelände der Feuerwache an der Hauptstraße. Dort war eine vielfältige Auswahl an Attraktionen geboten: Von der Drehleiter aus über die Dächer der Stadt blicken, mit den Löschfahrzeugen eine Runde drehen, am „Fire Trainer“ einen Kleinbrand löschen oder mit Akku-Schere und -Spreizer ein Schrottauto auseinandernehmen. Auch die kleinen Gäste hatten am Feuerwehrschlauch und in der Hüpfburg des BRK ausreichend Gelegenheit, sich auszutoben.

Mit lautem Krachen begann die erste Vorführung des Tages: Dabei setzen die Angehörigen der Steiner Wehr eine Spraydose in Flammen, sodass diese mit einem böllerartigen Knall in die Luft flog. So bekamen die Gäste einen lautstarken Eindruck von der Wucht, die Feuer in Verbindung mit anderen Stoffen entfalten kann. Zwischendurch zeigte die Jugendfeuerwehr, wie man bei einem Löschangriff eine brennende Gitterbox löscht, die ein Gartenhaus simulieren sollte. In einer weiteren Schauübung konnten die Gäste an der Feuerwache eine Rettungsaktion bei einem angenommen Verkehrsunfall mitverfolgen: Dabei befreiten die Aktiven der Feuerwehr Stein einen Fahrzeuginsassen mit Schere, Spreizer und Trageutensilien aus seinem Kleinwagen.

Wir bedanken uns bei allen Gästen und freuen uns über die neu gewonnen fördernden Mitglieder sowie alle Interessenten für die Jugend und die aktive Wehr.


erstellt am: 19.05.2022 | Kategorie(n): Allgemein, Archiv, Verein


Floriansfest am 15.05.2022 ab 12:00 Uhr

Nach zwei Jahren pandemiebedingter Pause findet dieses Jahr endlich wieder das Stadtfest in Stein statt! Das bedeutet gleichzeitig auch, dass die Feuerwehr Stein in diesem Rahmen wieder ihr Floriansfest ausrichtet.
Am Sonntag, den 15. Mai ist zwischen 12 und 18 Uhr im Feuerwehrhof in der Hauptstraße 69 für Groß und Klein wieder viel geboten. Bei Schauübungen zeigen die aktiven Feuerwehrleute und die Nachwuchskräfte der Jugendfeuerwehr, wie verschiedene Einsätze bewältigt werden können. Außerdem können die Gäste bei Rundfahrten im Löschfahrzeug auch selbst Feuerwehrluft schnuppern oder unsere Stadt von der Drehleiter aus mal aus einer ganz anderen Perspektive betrachten. Neben der Feuerwehr nimmt auch das BRK Stein am Floriansfest teil.

Hier schonmal unser Programm für Sonntag:

12:00 Beginn

ca. 14:30 Uhr: Brandsimulation – von der umgestoßenen Kerze zum Vollbrand

ca. 15:00 Uhr: Jugendfeuerwehr – Brand einer Gartenhütte

ca. 16:30 Uhr: Verkehrsunfall – Die goldene Stunde des Schocks

18:00 Uhr: Schankschluss

Wir freuen uns auf Euch!


erstellt am: 13.05.2022 | Kategorie(n): Allgemein, Archiv, Verein


Jugendfeuerwehr räumt auf

Eine saubere Sache: Die Jugendfeuerwehr der Stadt Stein hat bei der landkreisweiten Aktion „Saubere Landschaft“ fleißig mit angepackt. Die Jugendlichen halfen mit, im Stadtgebiet Stein den Müll einzusammeln, den rücksichtslose Zeitgenossen in der Natur hinterlassen haben. In diesem Jahr fand die Aktion – anders als 2021 – wieder im Frühjahr statt. Die Aktion endete gegen Mittag am städtischen Bauhof. Zur Stärkung und als Dankeschön erhielten alle Beteiligten ein Lunchpaket. Steins Bürgermeister Kurt Krömer bedankte sich bei allen Vereinen, Verbänden und Organisationen, die an der Aktion mitgewirkt haben.


erstellt am: 13.03.2022 | Kategorie(n): Allgemein, Archiv, Jugendfeuerwehr


« Ältere Einträge Neuere Einträge »